Angie Adams NC/SC REALTOR® Broker 704 458 6396

Charlotte Überblick - Ein Goldstück des Südens!


 

Die Dynamik der Region um Charlotte zieht sowohl Unternehmen als auch Privatpersonen an. Wirtschaft und Handel florieren, und Charlotte besitzt sämtliche Vorzüge eines der am schnellsten wachsenden Großstadtgebietes des Landes. Trotzdem sind die Menschen hier wamrherzig und freundlich, und viele Gegenden haben sich ihren kleinstädtischen Reiz bewahrt. In der Piedmont Region der Carolinas gelegen befindet sich Charlotte 2 Stunden östlich der Appalachen Berge und 3.5 Stunden westlich des Atlantiks. New York City liegt 631 Meilen nordöstlich und Atlanta 256 Meilen südwestlich. 

 

Historische Vergangenheit  

Die Region um Charlotte wurde zwar in den vierziger Jahren des 18. Jahrhunderts von Siedlern schottisch-irischer Herkunft besetzt, unterlag aber auch dem starken Einfluß deutscher Kolonien, die um dieselbe Zeit herum hier entstanden. Die Stadt wurde nach der in Deutschland gebürtigen englischen Königin Charlotte, der Ehefrau von King George, III, benannt und der Verwaltungsbezirk nach ihrem Geburtsort Mecklenburg.  Die Stadt Charlotte wird deshalb auch oft "Queen City" genannt, und aus demselben Grund wurde in das neue Gebäude der Bank of America architektonisch eine Krone integriert.

Nach seinen bescheidenen Anfängen als kleines Dorf erlangte Charlotte abrupt den Status einer Stadt als 1799 in Amerika das erste Gold gefunden wurde. Dies war auch der Beginn von Charlottes Entwicklung zum Finanzzentrum.  Charlotte entwickelte sich schnell zur Goldschürfer-Hauptstadt des Landes und blieb es bis zum kalifornischen Goldrausch fünfzig Jahre später. Um jene Zeit herum verlagerte sich die Baumwollindustrie aus Neu England in den Süden und bis zum Jahr 1903 hatte sich die Region um Charlotte klar als führende Region der Textilindustrie herauskristallisiert. Der wirkliche Antrieb hinter der rasanten Entwicklung der Geschäftstätigkeit war jedoch die Ankunft der Eisenbahn. Heute ist Charlotte eines der größten Absatzzentren und bildet den Mittelpunkt des größten Gemeinschafts-Schienenverkehrsunternehmens der Vereinigten Staaten.

 

 

Niedrige Nebenkosten  

Die von den Versorgungsunternehmen und Telefongesellschaften berechneten Gebühren sind in Charlotte sehr preisgünstig, besonders im Vergleich mit den meisten anderen Standorten in den USA. Das Stromversorgungsunternehmen Duke Energy Corporation, ein landesweit führendes Unternehmen der Versorgungsindustrie, versorgt die Region aus einer effizienten Kombination aus Kernkraftwerken, Kohlekraftwerken und Wasserkraftwerken zu Gebühren, die 15% unter dem Landesdurchschnitt liegen. Ein reichlicher Gasvorrat steht durch das Gaswerk Piedmont Natural Gas zur Verfügung.  BellSouth, AT&T, Sprint, MCI Worldcom, TimeWarner und weitere Fernmeldeunternehmen bieten Fernmelde- und lokale Telekommunikationsdienste an.

Der reichliche Wasservorrat, den Charlotte aus dem durch Bergbäche gespeisten Catawba River erhält, besitzt eine tägliche Höchstkapazität von 693 Millionen Litern bei einem durchschnittlichen Tagesverbrauch von nur 382 Millionen Litern. Die tägliche Abwasserreinigungskapazität liegt bei knapp 443 Millionen Liter, von der im Durchschnitt täglich 267 Millionen ausgelastet sind. Die Wasser und Abwassergebühren gehören zu den niedrigsten des Landes.

 

 

Überragende Schulbildung  

Das Schulsystem in Charlotte Mecklenburg  is mit über 102.000 Schülern das größte der Carolinas und steht landesweit größenmäßig an 23. Stelle. Die Ergebnisse der Schülerleistungstests liegen regelmäßig in allen Klassenstufen über dem Landesdurchschnitt. 

Charlotte verfügt außerdem über ein hervorragendes Hochschulsystem. Es bestehen 23 Colleges und Universitäten, die von über 70.000 Studenten besucht werden. Die University of North Carolina in Charlotte is für das hier vermittelte, hervorragende Bildungsniveau bekannt. Das Central Piedmont Community College is eines der fünf besten zweijährigen Bildungseinrichtungen des Landes. Zusätzlich gibt es auch private Colleges, wie z. B. Davidson College, Johnson C. Smith University, Pfeiffer University und Queens College.

 

Transportzentrum  

Charlotte besitzt ein ausgezeichnetes Netz von Bundesstraßen und Bundesautobahnen, einschließlich bedeutender Autobahn-Verkehrsadern in alle Richtungen, sowie ein modernes, vergrößertes internationales Flughafenterminal. Außerdem bieten neun große Fluglinien Direkt-und Nonstop-Flüge zu annähernd 150 Städten. Die internationalen Passagiere wissen die Nonstop-Flüge nach Frankfurt, Paris, London und Toronto zu schätzen. Der Charlotte/Douglas International Airport zählt jährlich über zehn Millionen Passagiere und rangiert unter den Lufttransportzentren des Landes mit dem höchsten Flugverkehrsaufkommen an 20. Stelle.

Lufthansa Charlotte-Muenchen Non-Stop! Seit dem Jahre 2001 fliegt die Lufthansa die Millionenmetropole Charlotte in North Carolina an. Vom neuen Terminal 2 des Münchner Flughafens geht es dann mit dem Airbus A 340-300, der mit „FlyNet“ (Internet an Bord) ausgestattet ist, nach Charlotte, der zweitgrößten Finanzmetropole der Vereinigten Staaten. Charlotte ist zudem eines der wichtigsten Drehkreuze des Star Alliance Partners US Airways, der von hier aus fast den gesamten Südosten der Vereinigten Staaten abdeckt.
Charlotte bietet einen idealen Ausgangspunkt für eine Reise durch North Carolina. Die Bankenstadt befindet sich im sogenannten Heartland des Bundesstaates, das im Westen an die Great Smokey Mountains und im Osten an die Küstenregion mit den Outer Banks angrenzt. North Carolina ist eine Ganzjahresdestination, die mit ihrem Südstaatenflair, der einmaligen Naturvielfalt und ihrem facettenreichen Sportangebot lockt. Aber auch die Filmindustrie hat vor allem in der Bergregion die Einzigartigkeit der Landschaft für sich entdeckt: Seit 1980 wurden über 600 Filme in North Carolina gedreht, darunter „Nell“, „Der letzte Mohikaner“, „The Green Mile“ und „Message in a Bottle

Die Region um Charlotte ist auch das Zentrum des größten Gemeinschafts-Schienenverkehrsunternehmens. Zwei der größten Schienenverkehrsbetriebe, Norfolk Southern Railway und CSX Transportation betreiben zusammen den Bahnverkehr auf nahezu 43.500 km zwischen Charlotte und 22 östlichen Bundesstaaten. Beide Unternehmen bieten gemeinsam mit über 315 ansässigen Straßentransportunternehmen auch Huckepackdienste an.

Some Text is courtesy of the Charlotte Chamber

 


Online Berichte


 

Hilfreiche Informationen keonnen Sie sich hier per E-mail zuschicken lassen:

Liste von Privatschulen in Charlotte

Wichtige Informationen die Sie wissen sollten fuer Ihren Amerika Aufenthalt!
Hilfreicher Bericht ueber Krankenversicherung, Autokauf, Autoimport, Fuehreschein, Social Security und Bankkonto, Kreditkarte, Bargeld und Electrische Geraete etc. Geschrieben von Niels Renken
Blue Ridge Parkway - 70Jahre und so schoen wie eh und je

Liste von Arbeitsvermittlungen
TIF File
Charlotte Überblick - Goldstück des Südens
Neben einer lebendigen Musikszene hat Charlotte seinen Besuchern einige ausgezeichnete Museen zu bieten, allen voran der “Discovery Place” ........
Charlotte Center City Map
Acrobat pdf. Format
In Charlotte nix los…???!!! Geschrieben von Silke Wassmuth
Mein Mann und ich sind im Oktober letzten Jahres nach Charlotte gezogen. Ein grosses Abenteuer, denn es ist das erste Mal, dass wir in USA richtig leben und nicht nur als “Touri” das Land der unbegrenzten Moeglichkeiten erkunden. Wir sind beide Deutsche und kommen aus Muenchen.
Charlotte Multi Cultural Information
Acrobat pdf. Format
Charlotte: The Queen City
Favorable weather conditions provide Charlotte's residents with the opportunity to enjoy the outdoors throughout most of the year. Golf, sailing and fishing are among the locals' favorite pasttimes -- not to mention day trips; Charlotte lies within two hours of the Great Smoky Mountains, three hours of the beaches of North and South Carolina and two hours of the Blue Ridge Mountains....
Charlotte Statistics, Facts and Climate

First Name: 
Last Name: 
Email: 
Phone: 
Comments: 
 
* * Maximum of 2000 characters